Ivan Weiss ist Spezialist für ikonische und markante Portraits. Im original Affinity Spotlight Artikel Headshot photographer Ivan Weiss: ‘The human face is endlessly fascinating’ findest Du noch zahlreiche  Hintergrund Details über die eindrucksvoll Arbeit von Ivan Weiss als professioneller Fotograf.

Bei der Affinity Live Keynote 2019 in ging es in erster Linie um Affinity Publisher und die Weltneuheit und revolutionäre StudioLink Technologie. Auf der anschliessenden Affinity After Show Party konnten sich danach die geladenen Gäste, Affinity Künstler und Presse aus aller Welt, ganz entspannt über die Keynote unterhalten und auch direkt mit den Affinity Entwicklern sprechen. Dieses Jahr habe ich wieder viele bekannte Affinity Künstler getroffen, wie den berühmten Profi-Fotograf Ivan Weiss aus London. Leider reicht die Zeit nicht aus um sich mit allen ausgiebig zu unterhalten, also habe ich mich danach mit Ivan auf Instagram weiter unterhalten und konnte ihn so noch etwas besser kennenlernen.

Laeticia © Copyright by Ivan Weiss

Sein Vater war Fotograf und arbeitete im Bereich Fotojournalismus und Sozialdokumentation. Mit 9 oder 10 Jahren wusste er, wie man Filme entwickelt und Bilder ausdruckt. Als er älter wurde, verlor er das Interesse, mit seinem Vater in der Dunkelkammer abzuhängen. Er entschied sich für das Fotografie-Abitur, wurde aber abgewiesen, stattdessen belegte er akademische Fächer, damit er zur Universität gehen kann. Das akademische Abitur hat er nicht bestanden und konnte deshalb nicht zur Universität. Im Alter zwischen 16 bis 35 Jahren hat er bis auf ein paar Urlaubsfotos kaum Fotos gemacht.

Laeticia © Copyright by Ivan Weiss

Nach einigen Jahren als Fahrradkurier in London nahm er an einem TEFL-Kurs teil und machte er sich auf den Weg nach Italien, um Englisch zu unterrichten. Irgendwie führte das zu einer Karriere in einem großen Unterhaltungsunternehmen und 2010 wurde er nach Indien geschickt. Als Hobby hat er dann wieder mit dem Fotografieren angefangen. Später entschied er sich, dass er es professionell machen will.

" Das menschliche Gesicht ist unendlich faszinierend. "

- Ivan Weiss -

Peter Hurley hat großen Einfluss auf meine Portrait-Arbeit, sagt Ivan. Für die Porträtfotografie habe ich zahlreiche Einflüsse, darunter alle üblichen großen Namen. Im Moment schaue ich mir unter anderem die Arbeiten von Dan Winters, Chris Knight, Miller Mobley und Michael Schacht genau an.

Josie © Copyright by Ivan Weiss

Was magst du an der Arbeit mit Künstlern und Musikern?

Sie kennen den Wert eines guten Portraits. Für Personen in der darstellenden Kunst ist ein Portrait das Hauptmarketinginstrument. Dies ist eine gute Grundlage für den Beginn des Shootings, da wir beide dasselbe wollen. Wir produzieren kein Bild für jemand anderen, wir haben keine große Crew, mit der wir uns befassen müssen. Es ist eine ziemlich intime Sache und in vielerlei Hinsicht ist das Ziel dasselbe wie das, was sie auf der Bühne, im Film oder im Aufnahmestudio tun würden.

Wie hast Du Affinity Photo entdeckt und was hat Dich dazu inspiriert, es zu verwenden?

Ich kann mich nicht erinnern, wie ich davon erfahren habe. Ich habe früher Apples Aperture als DAM verwendet und On1, DxO und verschiedene andere ausprobiert, mich aber nie in einen regulären Workflow eingelebt. Ich wollte vor allem keine Abo-Option wählen.

Als Affinity Photo erschien und ich den Preis sah, dachte ich: „Warum nicht?“ Es war sehr einfach, ich konnte sofort loslegen, und ich nutzte das offizielle Affinity Forum. Sehr schnell wurde Affinity Photo zu einem festen Bestandteil meines Workflows und bis jetzt habe ich festgestellt, dass meine eigenen Fähigkeiten die einzige Einschränkung für das sind, was ich mit Affinity machen kann.

" Für Personen in der darstellenden Kunst ist ein Portrait das wichtigste Marketinginstrument. "

- Ivan Weiss -

Josie © Copyright by Ivan Weiss

Welche Funktionen oder Werkzeuge in Affinity Photo sind für Dich am nützlichsten?

Das Restaurieren Werkzeug ist wahrscheinlich das, was ich am häufigsten verwende. Die Frequenztrennung ist eine sehr bequeme Möglichkeit, die Ebenen in einem ansonsten manuellen Vorgang aufzuteilen.

Normalerweise mache ich zwei Runden der Frequenztrennung – zuerst, um Fehler auf einem niedrigen Radius zu beheben, dann, um Kontrast auf einem hohen Radius zu beheben. Dies ermöglicht es mir, unter der Hochfrequenzschicht Dodge / Burn anzuwenden und dabei Hautdetails zu bewahren. Ich finde, dass der Mikro-Kontrast leiden kann, wenn ich auf der obersten Ebene arbeite.

Bei meiner Porträtarbeit benutze ich oft die Tone Mapping Persona, um eine Ebene mit groben Schattendetails zu generieren, die ich mit dem Befehl „Mischoptionen“ überblenden kann. Ich verwende die Ebene LUT-Anpassung für die Farbkorrektur und Gradationskurven für die Farbkorrektur. Für meine häufigsten Aktionen habe ich Makros aufgenommen, um die Dinge etwas zu beschleunigen.

Ich habe das Gefühl, dass ich nur an der Oberfläche von Affinity Photo kratze. Derzeit wird es meinen Anforderungen mehr als gerecht, und die Möglichkeit, die Arbeit von meinem Desktop auf mein iPad und wieder zurück zu übertragen, macht es noch komfortabler.

" Mit Affinity Photo zwischen Desktop und iPad wechseln, macht es noch komfortabler. "

- Ivan Weiss -

Selbstportrait © Copyright by Ivan Weiss

Bilder © Copyright von Ivan Weiss. Mit freundlicher Genehmigung für affinitytutorials.de.

Frank
Author

Mein Name ist Frank, ich arbeite seit 2014 mit Affinity. Alle Grafiken und Bilder auf affinitytutorials.de wurden zu 100% mit Affinity Apps für Desktop und iPad erstellt. Das online Magazin affinitytutorials.de richtet sich an alle Affinity Neueinsteiger und erfahrene Affinity Experten. Hier findest Du Inspiration, News und Affinity Tutorials. Entdecke die Power von Affinity Designer, Affinity Photo und Affinity Publisher. Die Weltneuheit StudioLink ist die Zukunft für alle Kreativprofis.

Comments are closed.