AFFINITY NEWS

Affinity Update extrem schnell mit M1 Max und macOS Monterey

Pinterest LinkedIn Tumblr

Besitzer eines neuen MacBook Pro M1 Max werden sich über das aktuelle Affinity Update 1.10.3 sehr freuen. Das Affinity Update ist vollständig für Apples neues Betriebssystem macOS Monterey und die neue Generation des MacBook Pro optimiert. 

Auf dem diesjährigen Apple Event am 18. Oktober 2021 präsentierte Apple die neuen MacBook Pro. Mit den ultraschnellen MacBook Pro´s geht Apple nun komplett eigene Wege und trennt sich von externen Anbietern, das heisst ab jetzt produziert Apple alles aus einer Hand und alles in einem Chip, mit dem Namen, M1 Pro und M1 Max. Die ersten Apple Chips für Pros, extreme Performance. Das leisungsstärkste MacBook aller Zeiten. Das sind die Slogans und Kampfansagen an die Konkurrenz, doch ist die Performance wirklich so bahnbrechend und extrem schnell? Spoiler Alarm, ja – die Leistung ist überragend und bringt einen wahnsinnigen technologischen Fortschritt und wird grafikintensive Workflows revolutionieren. Das Affinity Update ermöglicht eine unglaubliche Leistungssteigerung für die Affinity Apps. 




Screenshot © by Apple

Die GPU mit 16 Kernen im M1 Pro und die GPU mit 32 Kernen im M1 Max sind speziell entworfen worden, dass sie grafikintensive Workflows revolutionieren. So viel Power hat jedoch bei Apple seinen Preis. Dabei möchte ich kurz erläutern, es handelt sich hierbei um Arbeitsgeräte / Computer die eine grosse Leistung haben müssen. Zum Beispiel für kreative Künstler, Illustratoren, Fotografen, Grafikdesigner, Desktop Publisher, 3D Artists, Video Produzenten und noch viele andere Bereiche, wo solche Leistung benötigt wird. Für den alltäglichen Gebrauch, das Surfen im Internet und Mails checken, also für den Normalo-Benutzer reicht ein Apple MacBook Air völlig aus. Ein Apple MacBook Pro M1 Max kostet in der Grundausstattung ca. 3849€ und ein voll aufgerüstetes Gerät kostet bis zu 7000€. 

Screenshot © by Apple

Die CPU Leistung erreicht in Affinity Photo einen Geschwindigkeitsbereich-Boost von 2,4x beim 14″ Modell und 1,7x beim 16″ MacBook Pro.

Screenshot © by Apple

In Affinity Photo ermöglicht der M1 Pro bei der Kombination aus Raster- und Vektorelementen eine bis zu 5,6-mal schnellere GPU-Performance und der M1 Max sogar eine bis zu 8,5-mal schnellere GPU-Performance. 

M1 Max ist die schnellste GPU, die wir jemals in der Affinity Photo Benchmark gemessen haben

- Andy Somerfield / Lead Affinity Photo Developer -

Auf affinityspotlight.com empfehle ich Dir das Interview mit Andy Somerfield / Lead Affinity Photo Developer. Darin erzählt Andy darüber, wie Affinity Photo entsteht und entwickelt wird, welche Features integriert werden und wie es ist das erste vollständige Bildbearbeitungsprogramme für iPad geschrieben zu haben. Das Interview empfehle ich deshalb, damit Du einen Einblick bekommst und damit Du weisst wer hinter den Twitter Posts steht. Kein geringerer als der führende Software Entwickler für Affinity Photo in Nottingham / England. 

Darüber hinaus ist das neue Liquid Retina XDR Display mit ProMotion-Technologie und einer adaptiven Bildrate von bis zu 120 Hz des neuen MacBook Pro eine absolute Revolution für Fotografen. Die meiste Zeit suchen wir nach irgendwelchen Kompromissen, da unsere Kameras einige Blendenstufen mehr Licht aufnehmen können, als sich korrekt auf einem Standardbildschirm darstellen lassen. Aber Displays wie das neue Liquid Retina XDR können problemlos den gesamten Dynamikumfang moderner DSLRs darstellen. Damit verändert sich der gesamte Workflow bei der RAW-Entwicklung – nicht nur für Belichtungsreihen, sondern auch für Einzelaufnahmen. Endlich ist Schluss mit der Komprimierung von Lichtern, um Details wiederherzustellen. Das allein ändert, wie wir in Zukunft Computer für die Entwicklung unserer Fotos einsetzen.


Comments are closed.