Affinity Publisher 1.7 lässt sich mit einem Wort beschreiben, Revolutionär !  Ich frage mich wo ich in den letzten 17 Jahren gelebt habe, wenn ich auf meine Zeit mit Adobe zurückblicke. Zum Glück habe ich die Zeiten von Quark nicht mehr wirklich miterlebt. Ich habe jedoch noch miterlebt, wie Adobe am Stuhl von Quark gesägt hat und schliesslich Quark vom Thron gestoßen hat. Und ganz ehrlich, das könnte auch mit Adobe passieren. Niemand von uns ist gezwungen die veraltete Software von Adobe zu verwenden. Keiner. Ich arbeite seit 2014 mit Affinity und vor ein paar Monaten habe ich mein großes Adobe Abo gekündigt. Jetzt ist mit Affinity Publisher das Programm erschienen worauf ich seit fünf Jahren sehnsüchtig gewartet habe und die neue StudioLink Technologie ist eine Revolution.

Affinity Publisher 1.7 lässt sich mit einem Wort beschreiben -  Revolutionär !

 70 Euro im Monat kostet das Abo von Adobe mit Photoshop, Illustrator und InDesign. Dabei geht es mir nicht einmal um den Preis und das es sich dabei um ein Abo-Modell handelt. Die Software von Adobe ist für mich einfach nicht mehr zeitgemäß und macht ganz einfach keinen Spass mehr Sie zu benutzen. Veraltet und behäbig, so würde ich es beschreiben. Ich habe jahrelang professionell mit der Software von Adobe gearbeitet, in Firmen, Agenturen oder als Freelancer. Zurückblickend könnte ich sagen, was hat sich denn zum Beispiel in den letzten 10 Jahren an der Software von Adobe geändert. Doch ganz ehrlich nicht viel, es ist in den letzten Jahren keine sichtbare Veränderungen passiert? Und das ist nur ein Beispiel, ich zitiere hier gerne meinen Freund Bob Byrne aus Spanien „Wenn Du Adobe benutzt, stirbt jedes Mal ein kleiner Teil von Dir.“ An dieser Stelle empfehle ich Dir die Affinity Präsentation von Bob Byrne auf der ADDC in Barcelona, damit Du verstehen kannst warum das so ist. Bob hat auch ein sehr interessantes StudioLink und Affinity Publisher Review geschrieben. Ein Umdenken in der Kreativ-Branche ist allgegenwärtig. Auch bei grossen Unternehmen fällt mir das immer stärker auf, wenn ich mich mit Verantwortlichen in den Firmen unterhalte.

Ich möchte nie wieder zurück zu inDesign, das Kapitel ist für mich endgültig geschlossen.

Das liegt nicht zuletzt an dem No-Subscription Modell von Serif, es liegt aber nicht nur daran. Die Software von Affinity ist einfach besser und innovativer. Und jetzt ist mit Affinity Publisher das Gegenstück zu inDesign erschienen und ist eingeschlagen wie eine Bombe.

Ich saß bei der Affinity Live Keynote 2019 und zur Weltneuheit StudioLink in Affinity Publisher in der ersten Reihe und meine Begeisterung spricht Bände. In der Beta Version von Affinity Publisher konnte man die Affinity Designer Persona und die Affinity Photo Persona noch nicht benutzen. Und hier saß ich nun und kam aus dem Grinsen und Staunen gar nicht mehr raus, ich war sehr beeindruckt von dem was Ashley Hewson, Geschäftsführer von Serif, dort am Big Screen präsentiert hat. Die Weltneuheit und einzigartige StudioLink Technologie ist bahnbrechend und eine Revolution für Desktop Publishing. 

Die Weltneuheit und einzigartige StudioLink Technologie ist Bahnbrechend.

Mit der StudioLink Technologie kannst Du zwischen den Personas Affinity Publisher, Affinity Designer und Affinity Photo wechseln und das funktioniert genau so wie eine fortschrittliche und zukunftsorientierte Software funktionieren muss. Benutzerfreundlich, innovativ und vor nahtlos! Die StudioLink Technologie musst Du selbst sehen und benutzen, damit Du es glaubst. 

Ich hatte gedacht es funktioniert so wie bei inDesign, ich möchte zum Beispiel ein Element, wie ein Bild oder eine Vektorgrafik bearbeiten. Also gehe ich auf, „Element bearbeiten mit“ und dann öffnet sich eben das jeweilige Programm. Photoshop oder Illustrator öffnet sich und dann bist Du schon einmal aus deinem kreativen Prozess raus und musst immer wieder quer denken, wo denn das Element bei inDesign platziert wird und wie es dort aussehen könnte, dieses Prozess findet vor allem im kreativen Kopf statt. Affinity geht hier direkt einmal einen Quantensprung weiter und überholt das altmodische inDesign blitzschnell und mit Leichtigkeit. 

In der Symbolleiste, in der linken Ecke oben, siehst Du die drei Personas. Personas sind in Affinity Publisher genau wie in den anderen Affinity Apps verschiedene Modi. Wechselst Du also jetzt zur Affinity Designer Persona, dann werden Dir alle Werkzeuge angezeigt und stehen zur Verfügung, die Du aus Affinity Designer kennst. Du kannst Vektorgrafiken bearbeiten, verändern, einfach alles was Du in Affinity Designer auch tun kannst.

Das gleiche Prinzip ebenfalls bei der Affinity Photo Persona, mit einem Klick hast Du alle Werkzeuge, Anpassungen, Effekte oder Live-Filter zur Hand und kannst diese innerhalb von Affinity Publisher benutzen. Das ist unglaublich genial!

Affinity Publisher ist die innovativste DTP-Software auf dem Markt.

Und der Clou daran, Affinity Designer oder Affinity Photo muss dafür nicht als Instanz geöffnet sein, das heisst die Programme müssen im Hintergrund nicht geöffnet sein, damit Du die Affinity Designer oder Affinity Photo Persona benutzen kannst. Affinity Publisher ist die mächtigste und innovativste DTP Software die es auf dem Markt gibt. 

Mit unverzichtbaren Features, wie z. B. Master-Seiten, Doppelseiten mit gegenüberliegenden Seiten, Rastern, Tabellen, erweiterten Optionen für Typografie und Textfluss sowie einer vollständigen professionellen Druckausgabe, bietet Affinity Publisher alles, was man heute von einer modernen DTP-App erwartet und wurde speziell so konzipiert, dass es die Leistung der neusten Hardware voll ausnutzt.

Affinity Publisher bietet selbstverständlich eine vollständige professionelle Druckausgabe. Hierzu gehören unter anderem eine Unterstützung für Pantone-Farben, ein vollständiger CMYK-Workflow und die ICC-Farbverwaltung. Sie können ebenfalls PDF/X-Dateien öffnen, bearbeiten und ausgeben, Optionen für das Überdrucken festlegen, sowie Anschnittbereiche, Beschnitt- und Zuschnittmarken definieren.

© Affinity by Serif
© Affinity by Serif

Zu den wichtigsten Features zählen außerdem:

  • Unterstützung für OpenType und ein Glyphen-Browser
  • Textverzierungen und Initialen
  • Verknüpfte Textrahmen mit erweiterten Flussoptionen
  • Umfließen/Umbrechen von Text mit präziser Steuerung für Abstände
  • Grafiktext inklusive Text auf Pfaden
  • Grundlinienraster und Textrahmenlineale
  • Platzieren von PSD-, AI-, PDF-, JPG-, TIFF-, PNG- und Affinity-Dateien
  • Korrigieren und Optimieren von Bildern mit zerstörungsfreien Anpassungsebenen
  • Unglaublich weiche Steueroptionen für Verläufe und Transparenzen
  • Automatische Erstellung von Index und Inhaltsverzeichnis
  • Suchen und Ersetzen mit regulären Ausdrücken
  • Konfigurierbare Tastenkürzel
  • Speicherbares Rückgängig-Protokoll
  • Elegantes Schwenken (Verschieben der Ansicht) und Zoomen mit 60 fps
  • Vollständiger CMYK-Workflow und eine Unterstützung für Schmuckfarben
  • PDF/X-1a-, PDF/X-3- und PDF/X-4-Ausgabe für die professionelle Drucklegung
© Affinity by Serif
© Affinity by Serif

 Spektakuläre Layouts

  • Doppelseitige Layoutseiten
  • Arbeiten mit Master-Seiten in Echtzeit – inklusive verschachtelter Master-Seiten
  • Bilderrahmen mit cleveren Skalierungsoptionen
  • Umfließen/Umbrechen von Text mit präziser Steuerung für Abstände
  • Textrahmen in jeder gewünschten Form
  • Verknüpfen mehrerer Textrahmen in Ihrem Dokument
  • Erweiterte Optionen für Hilfslinien, Raster und magnetische Ausrichtung
  • Tabellen und selbst definierte Tabellenformate
© Affinity by Serif
© Affinity by Serif

Text so vielseitig und elegant wie Ihre Wortwahl

  • Textstile
  • OpenType-Unterstützung
  • Textverzierungen
  • Initialen
  • Text auf Pfaden
  • Grafiktext
  • Flussoptionen
  • Grundlinienraster
© Affinity by Serif
© Affinity by Serif

Perfekte Grafiken

  • Verknüpfen oder Einbetten von Bildern mit der Ressourcenverwaltung
  • Platzieren von PSD-, AI-, PDF-, JPG-, TIFF-, PNG- und Affinity-Dateien
  • Anpinnen von Grafiken als frei verschiebbare oder im Text integrierte Elemente
© Affinity by Serif

Systemvoraussetzungen:

Mac Hardware

  • Mac Pro, iMac, iMac Pro, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air, Mac Mini
  • Intel 64-Bit Core 2 Duo oder besser (aus 2007)
  • 4 GB RAM Minimum
  • 1,04 GB verfügbare Festplattenkapazität; während der Installation wird zusätzlicher Speicherplatz benötigt
  • Displaygröße von 1280 x 768 oder höher
  • Unterstützt normale, Retina- und DCI-P3 Displays mit erweitertem Gamut

Windows Hardware

  • Windows-PC (64-Bit) mit Maus oder äquivalentem Eingabegerät
  • Grafikkarte kompatibel mit DirectX 10 und höheren Versionen
  • 4 GB RAM
  • 593 MB verfügbare Festplattenkapazität; während der Installation wird zusätzlicher Speicherplatz benötigt
  • Displaygröße von 1280 x 768 oder höher
Frank
Author

Mein Name ist Frank, ich arbeite seit 2014 mit Affinity. Alle Grafiken und Bilder auf affinitytutorials.de wurden zu 100% mit Affinity Apps für Desktop und iPad erstellt. Das online Magazin affinitytutorials.de richtet sich an alle Affinity Neueinsteiger und erfahrene Affinity Experten. Hier findest Du Inspiration, News und Affinity Tutorials. Entdecke die Power von Affinity Designer, Affinity Photo und Affinity Publisher. Die Weltneuheit StudioLink ist die Zukunft für alle Kreativprofis.

Comments are closed.